Damen Oberliga: Nächste Auswärtsniederlage


Am letzten Wochenende stand die längste Auswärtsfahrt für die Damenmannschaft nach Villingen-Schwenningen an. Am frühen Samstagnachmittag machte sich das Team auf den Weg in den Schwarzwald.
Die Damen starteten gut in das Spiel. Unter dem Korb wurde gut gearbeitet und viele Chancen nach dem Offensive-Rebound verwandelt. Auch im zweiten Spielabschnitt wurde das Tempo hochgehalten und somit erarbeitete man sich zur Halbzeit einen sieben Punkte Vorsprung. Doch leider folgte im dritten Viertel wieder ein Einbruch und die Gastgeberinnen verwandelten den Rückstand in eine 5-Punkte Führung. Vor allem in der Rückwärtsbewegung hatte das Team erhebliche Probleme und somit konnte Villingen einige einfache Schnellangriffe abschließen. Nach fraglichen Pfiffen musste dann auch noch der Coach mit zwei technischen Fouls die Halle verlassen. Das Team bäumte sich nochmals auf und kämpfte sich auf drei Punkte heran. Letztendlich fehlte gegen die Zonenpresse des Gegners die nötige Cleverness und am Ende schwanden auch die Kräfte. Am Ende leuchtete auf der Anzeigetafel die 63-55-Niederlage.
Das Team hat nun zwei Wochen spielfrei und möchte die Zeit intensiv nutzen, um an den Schwächen zu arbeiten und beim nächsten Heimspiel am 12. November den zweiten Sieg einzufahren.

Für den ESV RW Stuttgart spielten:
Stahnke (16), Kasakidou (11), Kuntz (10), Mauritz (8), Rampp (3), Baum (3), Hofmann (2), Dörr (2), Koch, Ehrenfeuchter