u19w Landesliga: Meister und Qualifikation für die BaWü-Meisterschaften 2015-16

Aller guten Dinge sind 3!!!

Am 05.03.16 war es endlich soweit. Das Final Four der u19w Landesliga stand vor der Tür und es war klar, dass es ein spannendes Turnier werden würde.
Während der regulären Saison belegte unser Team des ESV Rot-Weiss Stuttgart, ungeschlagen, den 1. Platz. Knapp dahinter der TSV Malmsheim, die KSG Gerlingen und auf dem 4. Platz der SV Möhringen.
Demnach mussten unsere Mädels im 1. Habfinale gegen den SV Möhringen ran. Das Spiel begann auf beiden Seiten nervös und nach dem 1. Viertel konnte sich kein Team richtig absetzen. Jedoch kamen die Rot-Weißen im 2. Viertel besser in Fahrt und konnten mit einer 12 Punkte Führung in die Halbzeitpause gehen. In der 2. Halbezeit zeigte sich dann das gewohnte Bild der RedHeat. Mit Schnellangriffen, guter Defense und einigen Distanzwürfen, konnte man die Möhringen Mädels auf Abstand halten und zog schlussendlich mit 62:43 in das Finale ein.

null

Im 2. Halbfinale standen sich der 2. gegen den 3. gegenüber, der TSV Malmsheim gegen die KSG Gerlingen. Schon während der Saison endeten diese Duelle sehr knapp und es bestätigte sich auch in diesem Spiel mal wieder. Die Malmsheimer konnten sich während dem Spiel zwar auf einen zwischenzeitlichen 15 Punkte Vorsprung absetzen, aber die Gerlinger gaben nicht auf und kämpften sich im letzten Viertel wieder ran und glichen sogar aus. In den Spannenden letzten Minuten hatte jedoch der TSV Malmsheim den längeren Atem und das Quäntchen Glück und gewann das Spiel mit 43:36.

Das Spiel um Platz 3 bestritten somit die KSG Gerlingen und der SV Möhringen. Beide Teams konnten frei aufspielen und es entwickelte sich im Laufe des Spiels ein spannendes und enges Spiel, welches die Gerlingen mit 46:40, für sich entschieden.

Dann war es endlich soweit…um 17.45 Uhr, Bad Cannstatt – Keplersporthalle.
Die Halle füllte sich nach und nach, die Teams wärmten sich auf und alle waren gespannt, wie das Spiel ausgehen würde.
Das Spiel startete und man merkte auf beiden Seiten, dass die Mädels sichtlich nervös waren, was sich in einigen Fehlpässen und Fehlwürfen bemerkbar machte und somit endete das 1. Viertel mit 18:17 für die RedHeat. Im 2. Viertel entwickelte sich dann ein wirklich wahnsinnig gutes Basketballspiel zwischen den beiden Teams. Starke Defense und schnelle Offenseaktionen auf beiden Seiten, machten Spaß auf mehr, jedoch hatte unser Team die besseren Aktionen und konnte mit einem 12 Punkte Vorsprung in die Halbzeit gehen. Auch das 3. Viertel verlief ähnlich und der Vorsprung blieb bei 13 Punkten.
Im letzten Viertel überraschten dann die Malmsheimer, die Rot-Weißen mit einer Ganzfeldpresse und der Vorsprung schmolz auf bis zu 6 Punkte. Coach Marcel Drakos war gezwungen ein Auszeit zu nehmen und forderte seine Spielerinnen auf, ihre gewohnte Spielstärke unter Beweis zu stellen. Es fruchtete und man konnte die Malmsheimer bis zum Ende auf Abstand halten und gewann mit 55:46.
Alle Spielerinnen, Trainer und Fans waren sich einig, dass dies seit mehreren Jahren, das Beste Finalspiel der u19w war.

Wir gratulieren dem SV Möhringen zum 4. Platz, der KSG Gerlingen zum 3. Platz und dem TSV Malmsheim zur Vizemeisterschaft.

Besonders stolz sind wir aber auf unsere Mädels und den Landesligameistertitel. In den letzten 3 Jahren konnte man immer die Landesligameisterschaft gewinnen und sich somit für die jahrelange Jugendarbeit belohnen. Außerdem hat man sich nun wieder für die baden-württembergischen Meisterschaften qualifiziert, welche im April stattfinden werden.

Gratulation zur Landesligameisterschaft der u19w:
Beyza Akcakülü, Vanessa Bilandzic, Melisa Celebi, Gülcan Dasdemir, Paula Dörr, Katja Ehrenfeuchter, Schamuss Elfatlawi, Desiree Herrmann, Denise Hofmann, Sibel Karaman, Leonie Mauritz, Anamaria Mihalj, Josefine Rampp, Coach: Marcel Drakos